} catch (e) {console.error(e)} n()});

Samosas

Samosas (oder in Südafrika auch oft Samoosas) sind typisch südafrikanische Teigtaschen. Eigentlich stammen sie aus dem südost-asiatischen Raum, wurden von den indischen Einwanderern  ins Land gebracht.  

Die dreieckigen Teigtaschen gibt es mit verschiedenen herzhaften Füllungen, wobei die Hauptzutaten Variationen von Kartoffeln, Erbsen, Zwiebeln, Chili, Köse und v.a. Fleisch (Lamm, Rind, Schwein) sind.  Den Teig kann man selbst herstellen oder fertig im Supermarkt kaufen (Blätterteig). In meinem Fall habe ich mich für den Fertigteig entschieden und meine volle Aufmerksamkeit der Füllung gewidmet.

Dabei wirst du feststellen, dass ich einen recht untypischen Weg gewählt habe. Traditionell sind Samosas mit gehacktem Fleisch, Zwiebeln und Gewürzen gefühlt. Ich habe mich jedoch für eine leichte, vegetarische Variante entschieden.

CategoryDifficultyBeginner

Yields1 Serving
Prep Time30 minsCook Time5 minsTotal Time35 mins

 2 tsp Olivenöl
 1 Haloumi Käse
 50 g Getrocknene Tomagen
 Frischer Basilikum
 Samosa Teig
Gewürze
 Salz und Pfeffer
Außerdem
 Olivenöl zum Braten

1

Getrocknete Tomaten und Basilikum kleinhacken und mit 2TL Olivenöl vermengen.

2

Anschließend jeweils ca. 2TL der Füllung pro Teigtasche verwenden.

3

Samosas falten (Anleitungen siehe Bild)

4

Teigtaschen von beiden Seiten jeweils ca. 1 Minute anbraten (oder bis sie goldbraun sind).

Ingredients

 2 tsp Olivenöl
 1 Haloumi Käse
 50 g Getrocknene Tomagen
 Frischer Basilikum
 Samosa Teig
Gewürze
 Salz und Pfeffer
Außerdem
 Olivenöl zum Braten

Directions

1

Getrocknete Tomaten und Basilikum kleinhacken und mit 2TL Olivenöl vermengen.

2

Anschließend jeweils ca. 2TL der Füllung pro Teigtasche verwenden.

3

Samosas falten (Anleitungen siehe Bild)

4

Teigtaschen von beiden Seiten jeweils ca. 1 Minute anbraten (oder bis sie goldbraun sind).

Samosa Rezept

Serviervorschlag

Typischerweise wird Chakalaka mit Miellie-Pap serviert. Der geschmacksneutrale Maisbrei ist die perfekte Ergänzung zur Schärfe des Chakalakas! In Deutschland nutze ich häufig auch Polenta als Millie-Pap-Ersatz 😉 Als Fleischbeilage empfehle ich dir Hünchen serviert.

Geheimtipp: Chakalaka ist auch bei dem traditionellen südafrikanischen Braai (einem Barbecue) als Grill-Soße sehr beliebt.

(c) 2020 suedafrikanisch-kochen.de